Informationen zur Studie für Patienten

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

RABBIT untersucht die Sicherheit und Wirksamkeit neuer Rheumamedikamente unter Alltagsbedingungen. Im Gegensatz zu kontrollierten klinischen Studien wird kein Einfluss auf die Entscheidung genommen, welcher Patient welches Medikament bekommt. Klinische Studien dauern meist nur 6 bis 12 Monate, so dass sie wenig über die langfristige Verträglichkeit und Wirksamkeit der Medikamente aussagen. Da diese Medikamente aber über viele Jahre angewandt werden, ist für die Patienten von großer Bedeutung, wie die Langzeitfolgen sind. Deshalb hat RABBIT das Ziel, jeden teilnehmenden Patienten über mindestens 5, möglichst 10 Jahre zu beobachten. Eine zweite Stärke von RABBIT ist, dass hier auch Krankheits- und Behandlungsverläufe von Patienten beobachtet werden können, die aufgrund ihres Alters, ihrer Begleiterkrankungen, einer früheren Tumorerkrankung oder wegen einer bestehenden Schwangerschaft nicht in klinische Studien eingeschlossen werden würden. Das Register kann für diese Patienten wertvolle und auf andere Weise nicht erreichbare Erkenntnisse gewinnen.   


Weitere ausführliche Informationen hierzu finden Sie unter Was ist RABBIT.


Die wissenschaftlichen Ergebnisse aus RABBIT sind national und international hoch angesehen. Sie werden in medizinischen Zeitschriften veröffentlicht (Originalpublikationen) und auf Kongressen vorgetragen (Kongressbeiträge). Wichtige jährliche Kongresse sind der European Congress of Rheumatology (EULAR), der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) sowie des American College of Rheumatology (ACR).